top of page

Erfolgreicher Vereinswettkampf am Turnfest in Arbon

Am zweiten Wochenende startete unser Wettkampf am Thurgauer Kantonalturnfest in Arbon deutlich später als bei den Einzelwettkämpfen. Treffpunkt war 09:20 Uhr am Bahnhof und gemeinsam machten wir uns erneut auf den Weg nach Arbon. Dort angekommen wurden gleich unsere Zelte aufgebaut und gut festgemacht, da für den Abend ein Gewitter angesagt war.


Unser Ziel dieses Wochenende war klar. Nachdem wir in Breitenbach das erste Mal 27 Punkte und mehr erreicht hatten, wollten wir dieses Resultat dieses Jahr erneut erreichen.


Nach einem gemeinsamen Einwärmen starteten wir in den ersten Wettkampfsteil. Dort stand Hochsprung, Steinstossen und Weitwurf auf dem Programm. Insgesamt lief alles solide und wir haben gut in den Wettkampf gefunden.


Im zweiten Teil kam der Fachtest Korbball und die Pendelstafette an die Reihe. Nach dem Sieg an den Schaffhauser Meisterschaften im Vereinsturnen im Fachtest Korbball war klar, dass auch am Turnfest eine super Note erreicht werden kann, wenn alles gut läuft. Und es lief gut. Unsere Korbballerinen konnten die Note 9.75 erzielen. Auch die Pendelstafette erzielte eine Note von über 9.0. Ein gutes Polster für unser Ziel von 27 Punkten.


Im letzten Wettkampfsteil stand Gymnastik und Weitsprung an. In der Gymnastik konnten wir unsere bisherigen tollen Noten aus dieser Saison nun auch ausserkantonal mit einer 9.42 bestätigen. Auch im Weitsprung sind unsere Turner und Turnerinnen weit geflogen.


Zu guter Letzt starteten wir im einteiligen Vereinswettkampf im Fachtest Allround. Holperte es letztes Jahr noch an einigen Stellen, sah es dieses Jahr deutlich besser aus. So wurde Punkt um Punkt erspielt, sodass wir schlussendlich auf dem zwölften Rang landeten.


Fazit dieses Wochenende ist folgendes:

  • Note 27.41 und somit ein neuer Vereinsrekord im dreiteiligen Wettkampf

  • 5. Platz in der zweiten Stärkeklasse

  • 22 bester Verein von 156 Aktivvereinen

  • Drittbester Verein, der keine Geräte turnt


Wir können somit stolz sagen, dass wir unser Ziel erneut übertroffen haben. Dies haben wir im Festzelt dann auch noch gebührend gefeiert.


Traditionell endete das Turnfest beim "Gmeindhuus" in Beringen und unsere Mitglieder die zum ersten Mal am Turnfest dabei waren, wurden mehr oder weniger freiwillig im Brunnen getauft. Möglicherweise landeten auch dieses Jahr wieder ein paar Personen mehr im Brunnen, als nur unsere "Rookies".


Nun freuen wir uns auf unsere internationale Turnfahrt nach Budapest und sind gespannt, welche tollen Erinnerungen wir dort schaffen können.






75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page